Urbane Feldforschungen

Impuls für dieses Format kulturwissenschaftlicher Raumforschungen war das Ansinnen, junge Studierende der Sozial- und Medienwissenschaften in den öffentlichen Raum zu bewegen, raus aus den Räumen der Universität und den Akademien. Bereits über mehreren Semester wird dieses Format für Bachelor- und Masterstudierende des Instituts für Soziologie und des Instituts für Theater- und Medienwissenschaften der Friedrich-Alexander-Universität ErlangenContinue reading “Urbane Feldforschungen”

Erfahrung des Raumes

von Stefan Becker. Erfahrung des Raumes. Wahrnehmung des Urbanen durch Körperapparat und Kulturtechniken als kreatives Ereignis des Denkens, der Atmosphäre und der Gesellschaft 1. Was heißt Denken? Wenn wir über den Begriff des Raumes sprechen, handelt es sich dabei immer um konkrete Raumvorstellungen, denen wir Ausdruck geben wollen. Sei es, dass wir Worte wie Stadt,Continue reading “Erfahrung des Raumes”

Neues Denken erlaufen

Diese Orientierungsstütze für die individuelle Umsetzung einer ‘Urbanen Feldforschungen’ soll helfen, sich spontan wesentliche Perspektiven maßgeblicher kulturwissenschaftlicher Theorien der Raumforschung in Erinnerung rufen zu können. Sie kann einfach ausgedruckt werden uns bei einem Spaziergang jederzeit zur Hand genommen werden. Ein ausgiebiges Textstudium der jeweiligen Ansätze und Theorien kann und will diese Orientierungsstütze allerdings nicht ersetzen!Continue reading “Neues Denken erlaufen”

Medien / Raum / Architektur

Das Projekt ‘Medien, Raum, Architektur – Wahrnehmungen und Reflektionen im Kosmos des Urbanen’ wurde im Wintersemester 2017/2018 am Institut für Theater- und Medienwissenschaft der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg umgesetzt und hat das Format der ‘Urbanen Feldforschungen’ mit einem Ausstellungskonzept verbunden. Teilgenommen haben daran Masterstudierende, die nach gemeinsamen theoretischen Annährungen eigene Projekte entwickelt, die schließlich in einer SammelausstellungContinue reading “Medien / Raum / Architektur”

Wellen von Energien

Wellen von Energien. Surfen als Paradigma für die Suche nach dem Selbst. von Stefan Becker. »Die grössten Kapitalien sind nicht beständiger als die Wogen des Meeres, auf denen sie sich gründen.«[1] (Murillo Velarde, 1749) Reichtum und die Kraft und Tragfähigkeit von Wellen stehen in einer langen Tradition ökonomischer Expansion, nicht zuletzt deshalb, weil die WogenContinue reading “Wellen von Energien”